Versicherungs-Partnerprogramme

Versicherungs-Partnerprogramme sind für Webmaster attraktiv, denn auch hier werden oftmals hohe Provisionen gezahlt. Einige Anbieter belohnen den Webmaster mit Lifetime-Provisionen, das heißt, er bekommt von jedem vermittelten Versicherungsabschluss einen bestimmten Prozentanteil gutgeschrieben. Je nach Höhe der Prämie und Anzahl der vermittelten Klienten ein einträgliches Geschäft, mit dem man problemlos nebenbei eine Menge Geld verdienen kann. Zwei lukrative Versicherungspartnerprogramme werden, hier vorgestellt, bei denen sich eine Anmeldung durchaus lohnt:

1. Versicherungspartnerprogramm.de

Wie der Name schon sagt, kann man mit dem Versicherungspartnerprogramm (Ableger von Tarifcheck24) hauptsächlich Geld verdienen, indem man Werbung für Versicherungen und Finanzprodukte macht. Die Lead-Preise sind sehr attraktiv, im Folgenden mal ein paar Beispiele:

1.1) Versicherungsvergleich (kein Abschluss nötig!): bis zu 50 Euro

1.2) PKV: 65,00 Euro bzw. 77,35 Euro (mit Mehrwertsteuer)

1.3) Maklervisitenkarte: 127,00 Euro bzw. 151,13 Euro (mit Mehrwertsteuer)

Das Versicherungspartnerprogramm stellt ein sehr übersichtliches Dashboard sowie zahlreiche Templates zur Verfügung. Man muss sich also nur eines der Templates aussuchen, runterladen, auf den eigenen Server spielen und anfangen Geld zu verdienen. SEOs werden mit frischen Texten (unique content) zu Themen Finanzen und Versicherungen versorgt. Als Begrüßungsbonus gibt es 10 Euro aufs Konto. Noch ein Vorteil: Man muss sich nur einmal anmelden und kann dann mit seiner Partner-ID Werbung auf jeder Webseite machen. Es muss also nicht jede Webseite separat freigeschaltet werden.

2. Finanzen.de

Auch Finanzen.de hat sich auf den Bereich Kredite und Versicherungen spezialisiert. Was kein Geheimnis ist: In diesem Segment lässt sich das meiste Geld verdienen. Was das Partnerprogrann von Finanzen.de allerdings besonders attraktiv macht, ist die mögliche Lifetime-Vergütung, die man beim Versicherungspartnerprogramm vergeblich sucht. Das bedeutet, dass Finanzen.de den Publisher regelmäßig an den Umsätzen geworbener Partner beteiligt - auf Dauer eine für den Publisher sehr attraktive Form der Vergütung. So erhält man beispielsweise als Publisher (Webseitenbetreiber):

2.1) 17% beim Abschluss einer Wohngebäudeversicherung

2.2) 17% beim Abschluss einer Unfallversicherung

2.3) 17% beim Abschluss einer Tierhalterhaftpflicht.

Dass auf Dauer (Lifetime eben) und mit ein paar vermittelten Kunden einiges an Geld verdient werden kann, steht außer Frage. Natürlich muss man sich nicht für die Lifetime-Vergütung entscheiden, man kann sich auch für die einmalige (und natürlich höhere) Lead-Vergütung entscheiden. Ein Anruf oder E-Mail an den Support und die Vergütungsart wird unproblematisch umgestellt.

Auch Finanzen.de bietet einen professionellen Support und wartet mit einer übersichtlichen Benutzeroberfläche auf. Ist man erstmal erst mal Partner von Finanzen.de, kann man im Admin-Bereich weitere eigene Webseiten eintragen, auf denen man werben möchte.

Fazit: Aufgrund der möglichen lifetime-Vergütung ist Finanzen.de der klare Sieger im Versicherungsparter-Programm-Vergleich, obgleich auch das Versicherungspartnerprogramm.de mit attraktiven Kondiionen aufwartet und es seinen Publishern durch zahlreiche Hilfsmittel wie Templates und Unique Content für SEOs sehr einfach macht, online Geld zu verdienen.

Die Informationen auf dieser Seite sind interessant und verständlich geschrieben? Jetzt bookmarken oder twittern!

Empfehlungen